Zum Seitenanfang

Mit Nachhaltigskeitsreporting360 Berichte per Mausklick erstellen

Für KMU: Nachhaltigkeitsberichterstattung leicht gemacht +++ Kleine und mittlere Unternehmen sparen bis zu 80 Prozent der Produktionskosten und 70 Prozent an Zeitaufwand +++ Nachhaltigkeitsberichterstattung erfolgt nach anerkannten Standards und strengen Datenschutzrichtlinien +++ Interseroh präsentiert Nachhaltigkeitsreporting360 in Kooperation mit dem Software-Anbieter 360report

Köln. Ab sofort unterstützt der Kölner Umweltdienstleister INTERSEROH Dienstleistungs GmbH mit „Nachhaltigkeitsreporting360“ insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Erstellung ihrer Nachhaltigkeitsberichte nach aktuellen internationalen Standards. Einen Zugang zum Dienst erhält man auf nachhaltigkeitsreporting360.de/. Dort können Daten etwa zum Energie- und Wasserverbrauch oder dem Abfallaufkommen einfach in eine Eingabemaske eingegeben werden. Das System erstellt daraus weitgehend automatisiert einen  Nachhaltigkeitsbericht mit Textbausteinen, Tabellen und Grafiken. 

Gegenüber einem in Eigenregie erstellten und mit hohem Aufwand verbundenen Bericht sparen Unternehmen mit „Nachhaltigkeitsreporting360“ bis zu 70 Prozent der Zeit sowie bis zu 80 Prozent der Kosten für die Produktion. Die für den Dienst eingesetzte Software berücksichtigt dabei die individuellen Gegebenheiten und Rahmenbedingungen des jeweiligen Unternehmens. Beispielsweise lassen sich weitere Berichtsstandards sowie beliebig viele Standorte und Lieferanten in den Bericht integrieren.

„Gerade kleinere Unternehmen setzen immer häufiger auf eine fundierte Nachhaltigkeitsberichterstattung, um ihrer gesellschaftlichen Verantwortung sowie entsprechenden Forderungen ihrer Auftraggeber und Kunden gerecht zu werden“, erklärt Frank Kurrat, Geschäftsbereichsleiter Business Center ReCycle der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH. „Mit ganzheitlichen Lösungen wollen wir dazu beitragen, dass unsere Kunden ihre Nachhaltigkeitsleistung auf allen Feldern verbessern und dies auch optimal an ihre Stakeholder kommunizieren können.“

Nutzer, die bereits selbst Nachhaltigkeitsdaten gesammelt haben, können diese ebenfalls problemlos integrieren. Die Eingabe erfolgt intuitiv und erfordert weder eine Software-Installation noch spezifische Nachhaltigkeitskenntnisse. Nach Eingabe der Daten lassen sich einfach per Mausklick Textbausteine mit anschaulichen Tabellen und Grafiken im Word- oder PDF-Format exportieren. Sämtliche Daten liegen in Deutschland, so dass ein hoher Datenschutz nach deutschem Recht gewährleistet ist.

Interseroh bietet die neue Dienstleistung in Kooperation mit dem Dortmunder Software-Unternehmen 360report an, das auch die in dieser Form erste intelligente, webbasierte und mittelstandsgerechte Software entwickelt hat. Damit ist ein Reporting entlang der gängigen Standards möglich, etwa nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI), ISO 26000, UN Global Compact sowie des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). 

PDF Download 
 

  • Presseinformationen
zurück

Interseroh ist neben ALBA eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2017 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt rund 7.500 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2017 rund 4,1 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 30,2 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.