Zum Seitenanfang

Neues „Made for Recycling“ Siegel

BIOFACH: Interseroh überreicht Bio-Zentrale neues „Made for Recycling“-Siegel

Köln. Im Rahmen der BIOFACH, Weltleitmesse der Bio-Branche in Nürnberg, vergibt der Umweltdienstleister Interseroh heute das neue „Made for Recycling“-Siegel an den Bio-Lebensmittelhersteller Bio-Zentrale Naturprodukte. Damit darf die Bio-Zentrale als erster Hersteller für Bio-Lebensmittel das neue Interseroh-Siegel auf seinen Verpackungen führen. Symbolisch wurde das Siegel an einer überdimensional großen Produktverpackung der Bio-Zentrale angebracht.

„Unsere Lebensmittel sollen nicht nur so naturbelassen wie möglich sein, sondern auch so wenig wie möglich die Umwelt belasten. Das Siegel ist sozusagen der Ritterschlag für unsere Bemühungen“, freut sich Johannes Mauss, Geschäftsführer der Bio-Zentrale Naturprodukte GmbH.

Das neue Interseroh-Siegel steht für die sehr gute Recyclingfähigkeit einer Verpackung. Konkret bedeutet dies: Die Verpackung kann im Recyclingkreislauf ausgezeichnet vom Verbraucher getrennt, maschinell sortiert und werkstofflich wiederverwertet werden.

„Wir hoffen, dass viele weitere Hersteller dem guten Beispiel der Bio-Zentrale folgen und ihre Produktverpackungen auf ihre Recyclingfähigkeit prüfen“, sagt Julian Thielen, zuständig für den Bereich Verpackungsoptimierung „Made for Recycling“ bei der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH. „Schon beim Verpackungsdesign ist Recyclingfähigkeit neben Produktschutz und Qualitätseindruck das wesentliche Kriterium bei der Auswahl der Materialien.“

Um 11:00 Uhr findet eine gemeinsame Pressekonferenz mit allen am Prozess beteiligten Partnern am Stand der Bio-Zentrale auf der BIOFACH statt. Herr Julian Thielen stellt dort das neue Erklär-Video von Interseroh zur Verpackungsoptimierung vor: https://youtu.be/Kz16WkPtuD0

  • Unternehmen & Branche
zurück