Zum Seitenanfang

Interseroh spendet Trösterteddys an Krankenhaus Porz am Rhein

Köln. Der Kölner Umweltdienstleister INTERSEROH Dienstleistungs GmbH hat gestern dem Krankenhaus Porz am Rhein 200 Trösterteddys übergeben. Die Spende der kuscheligen Plüschbären, die Kindern den Krankenhausaufenthalt erleichtern sollen, erfolgt bereits zum siebten Mal. Inklusive der gestrigen Spende beträgt der Wert der von Interseroh gesponserten Teddys insgesamt 14.000 Euro.

Die Trösterteddys begleiten die Kinder zu unangenehmen Untersuchungen, Operationen und Therapien. Außerdem vereinfachen sie Ärzten und Schwestern die Kommunikation mit den Kleinen. Wenn die Kinder entlassen werden, nehmen sie die Teddys mit, so dass der Krankenhausaufenthalt zuhause weiter aufgearbeitet werden kann.

PD Dr. med. Frank Eifinger, Chefarzt der Kinderklinik Porz am Rhein: „Kinder fürchten sich häufig vor einem Krankenhausaufenthalt, haben Angst und sind unsicher. Mit den Trösterteddys wird vieles leichter. Leider sind Kliniken auf Spendengelder für die Trösterteddys angewiesen. Deshalb freuen wir uns sehr über die erneute Spende von Interseroh.“

„Wir sind als Kölner Arbeitgeber ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Nachhaltig gesellschaftliche Verantwortung in der Region zu übernehmen, ist für uns deshalb eine Selbstverständlichkeit“, so Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH.

Interseroh ist seit mehr als 16 Jahren im Bereich des Corporate Citizenship aktiv. Neben der Patenschaft für KidS – die Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln – gehören unter anderem Betriebstypisierungen für die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei (DKMS) oder die regelmäßige Unterstützung von Kindern in Krankenhäusern zu den Aktivitäten.

PDF Download

Über Interseroh:

Interseroh ist neben ALBA eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2018 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt über 8.000 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2018 4,4 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und 31,9 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.de.

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „ALBA Group“ frei verwendbar.

Medienkontakt:

Susanne Jagenburg

Pressesprecherin ALBA Group

Tel.: +49 30 35182 5080 oder +49 170 7977003

E-Mail: susanne.jagenburg@albagroup.de

  • Presseinformationen
zurück

Interseroh ist neben ALBA eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2018 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt über 8.000 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2018 rund 4,4 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 31,9 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

 

 

 

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.