Zum Seitenanfang
Klimabotschafter Johannes und Giosué zusammen mit Moderatorin Dunja Hayali

Bäume für ein besseres Klima – „Plant-for-the-Planet“ Klimabotschafter Johannes und Giosué zusammen mit Moderatorin Dunja Hayali Bildquelle: Management Forum / Foto: Jörg Sarbach

Bäume für ein besseres Klima

Interseroh und Plant-for-the-Planet treiben Initiative auf Deutschem Handelskongress 2018 voran

Zum 26. Mal versammelten sich im Rahmen des Deutschen Handelskongresses 2018 rund 1.200 Vertreter aus Handel, Politik und Wirtschaft, um unter dem Motto „RetailMe! – kunde.macht.handel.“ über Chancen und Herausforderungen der Branche zu diskutieren. Als exklusiver Nachhaltigkeitspartner unterstützte Interseroh den Branchentreff, den der Handelsverband Deutschland (HDE) zusammen mit dem Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt organisierte.

Neben einer Vielzahl an Ausstellern und spannenden Vorträgen auf der zweitägigen Messe, weckte vor allem das nachhaltige Projekt der Initiative Plant-for-the-Planet das Interesse der Besucher. Wie bereits im vergangenen Jahr sammelte Umweltspezialist Interseroh zusammen mit Plant-for-the-Planet am eigenen Stand Spenden, um die im Rahmen des Kongresses verursachten CO2 -Emissionen durch das Pflanzen von Bäumen zu kompensieren. „Die Aktion stieß letztes Jahr schon auf große Begeisterung“, erzählt Joachim Nolte, Key Account Manager bei Interseroh. „Damals konnten wir im Rahmen der Initiative das Pflanzen von 8.000 Bäumen realisieren. Deshalb freuen wir uns umso mehr dieses Jahr weitere 7.290 Bäume zu zählen.“

Plant-for-the-Planet, entstanden aus einem Schulreferat, ist heute eine globale Bewegung, die sich auf der ganzen Welt für das Pflanzen von Bäumen einsetzt, um der Klimakrise entgegen zu steuern. Seit der Gründung der Schülerinitiative im Jahr 2007 durch den damals 9-jährigen Felix Finkbeiner konnten bereits über 15,2 Milliarden Bäume weltweit gepflanzt werden. Zusammen mit Interseroh sind nun Einnahmen für weitere 7.290 Bäume erzielt worden, welche im mexikanischen Campeche auf der Yucatán-Halbinsel gepflanzt werden.  „Wir wollten auch in diesem Jahr Handelsentscheider für nachhaltige Themen sensibilisieren“, sagt Joachim Nolte. „Interseroh steht für nachhaltige Lösungen für den Handel. Diese Botschaft konnten wir gemeinsam mit Plant-for-the-Planet nochmals unterstreichen.“

  • Unternehmen & Branche
zurück