Zum Seitenanfang

Nachhaltigkeitsreporting: Vertrauen durch Transparenz

In unserer Nachhaltigkeitsberichterstattung legen wir umfassend Rechenschaft über unsere sozialen und ökologischen Leistungen ab. Damit können sich Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und andere Interessierte ein Bild darüber machen, welche Auswirkungen die Geschäftstätigkeit von Interseroh auf Gesellschaft und Umwelt hat.

Test

Materialien

DMA Managementansatz

Die Ressourcen der Erde sind begrenzt. Sie so effizient wie möglich einzusetzen, ist daher eine wichtige Aufgabe, um die Ressourcenversorgung von Wirtschaft und Gesellschaft dauerhaft aufrechtzuerhalten. Dazu leistet Interseroh mit seinen Dienstleistungen einen großen Beitrag. Als Umweltdienstleister sieht es Interseroh aber auch als seine Pflicht, mit gutem Beispiel voranzugehen und die eigenen Prozesse möglichst effizient und ressourcenschonend zu gestalten.

Insgesamt verbraucht Interseroh vergleichsweise wenige Rohstoffe selbst, denn der Kern der Leistungen von Interseroh besteht aus Dienstleistungen. Eingesetzte Materialien beschränken sich im Wesentlichen auf Reinigungsmittel – vorwiegend in den Waschdepots – und Druckerpapier an den Verwaltungsstandorten. Der Papierbedarf wird im Zuge der Digitalisierung immer weiter reduziert und der Verbrauch von Reinigungsmitteln konnte gerade durch Effizienzsteigerungsmaßnahmen deutlich gesenkt werden. Auf Basis des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses bleibt das Bestreben, auch den Materialeinsatz weiter zu reduzieren.

 

G4 - EN1 Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen

Als Dienstleistungsunternehmen verbraucht Interseroh vergleichsweise wenige Rohstoffe selbst, nennenswerte Mengen entstehen vor allem in den Bereichen Druckerpapier und Reinigungsmittel. Die Verbrauchsmengen beider Materialgruppen werden stark durch die geschäftliche Entwicklung bestimmt.

Druckerpapier ist vor allem in den verwaltenden Standorten im Einsatz – im Jahr 2016 waren es 24.531 Kilogramm. Um den Verbrauch zu verringern, sensibilisiert Interseroh seine Mitarbeiter für einen sparsamen Umgang und weitet das elektronische Rechnungswesen stetig aus. Diese Maßnahmen zeigen Wirkung, der Papierverbrauch im Unternehmen ist gegenüber dem Vorjahr mit 27.570 Kilogramm um 11,0 Prozent gesunken.

Reinigungsmittel werden hingegen primär an operativen Standorten genutzt. Dabei verwendet das Unternehmen ausschließlich biologisch abbaubare Reinigungsmittel und keinerlei gefährliche Substanzen. Die mit Abstand größte Menge wird in den Waschdepots der INTERSEROH Pool-System GmbH im Waschprozess der Mehrweg-Transportverpackungen eingesetzt. Im Jahr 2015 wurden dort für knapp 61.000.000 gewaschene Kisten 179.271 Liter Reinigungsmittel verbraucht. Im Jahr 2016 konnte Interseroh die absolute Menge an diesem Standort um 15,2 Prozent auf 152.087 Liter reduzieren bei gleichzeitigem Anstieg der gehandelten Kisten auf über 65.000.000. Pro Kiste mussten damit über 20 Prozent weniger Reinigungsmittel eingesetzt werden. Auch insgesamt konnte Interseroh einen Rückgang der benötigten Reinigungsmittel um 14,8 Prozent auf 156.629 Liter (2015: 183.841 Liter) erreichen. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf die Umstellung in den Anlagen auf die effizientere Sprühdesinfektion.