Zum Seitenanfang
  • Ressourcen schonen, Verschwendung vermeiden. Mit welchen Lösungen das gelingen kann, zeigt das Interseroh Nachhaltigkeits-magazin.

    » Zum Magazin

zero waste solutions

Unser Geschäftsmodell beruht auf der Überzeugung, dass wir Ressourcen schonen und Verschwendung vermeiden müssen. Mit unserer Mission „zero waste solutions“ wollen wir dafür sorgen, den steigenden Ressourcenbedarf einer wachsenden Weltbevölkerung nachhaltig zu sichern und wertvolle Rohstoffe zu bewahren. Dafür richten wir auch unsere internen Prozesse konsequent auf Nachhaltigkeit aus.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Unsere Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Nur mit ihnen gelingt es uns, unsere Mission – zero waste solutions – zu verwirklichen. Gemeinsam übernehmen wir Verantwortung. Das drückt sich in den Angeboten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus – und auch im Engagement jedes Einzelnen.

Digitalisierung HR 4.0

Das Thema Digitalisierung verändert unser Geschäft und auch unseren Arbeitsalltag. In interdisziplinären Teams haben wir deshalb ein digitales Kompetenzmodell entwickelt, das die Anforderungen an unsere Mitarbeiter im digitalen Zeitalter festhält. Entstanden ist daraus das neue Personalentwicklungskonzept #DigiCampus. Dieses spezielle Schulungs- und Weiterbildungsangebot beinhaltet Schulungen zu Projektmanagement, Methoden der agilen Softwareentwicklung sowie Kurse für den Bereich Prozessmodellierung. Mithilfe unserer neuen Karriere-Website  und über Recruitingkanäle im Social Media-Umfeld suchen wir weitere Talente für unsere digitale Transformation.
 

Gesundheit fördern, Gleichgewicht erreichen

Beruf und Privatleben in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen, ist nicht immer leicht. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter dabei durch flexible Arbeitszeitmodelle, kurzfristigen Urlaub – etwa bei einem Kita-Streik – und die Möglichkeit, Kinder zeitweise mit zur Arbeit zu bringen. Ergänzt wird dies durch die Beratungs- und Serviceangebote des pme Familienservices: von Betreuungslösungen für Kinder und pflegebedürftige Angehörige bis zur Krisenberatung und Gesundheitsprävention. Damit unsere Mitarbeiter fit und gesund bleiben, setzen wir auch auf die stetige Verbesserung unseres Gesundheitsmanagements. Neben klassischen Angeboten wie Vorträgen und Sportkursen haben wir einen Gesundheitszirkel implementiert und führen jährlich Gesundheitstage durch.

Eigeninitiative für Nachhaltigkeit

Gemeinsam schafft man mehr. Deshalb setzen sich unsere Mitarbeiter auch aktiv dafür ein, Interseroh immer nachhaltiger zu gestalten. 2016 war ein besonders aktives Jahr: Die Nachhaltigkeitsbotschafter führten erstmalig die Interseroh-Nachhaltigkeitswoche durch. Mitarbeiter beteiligten sich an Aufräumtagen, Sharing-Konzepten oder CO2-sparenderen Arbeitswegen. Ein großer Erfolg war auch die Aktion Stadtradeln. Deren Ziel: In drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, um den lokalen Klimaschutz zu stärken und ein Signal für den Ausbau der Radinfrastruktur zu setzen. Interseroh erradelte über 4.000 Kilometer. Das entspricht rund 570 Kilogramm CO2, die so vermieden wurden.

"Mich hat es gereizt, das Thema Nachhaltigkeit weiter im Unternehmen zu stärken. Von der Motivation der Teilnehmer bin ich begeistert. Sie steckt an, im aktiven Dialog Themen und Bereiche zu finden, die uns als Mitarbeiter wie auch als Unternehmen weiterbringen."

Ursula Prinz Projektleiterin bei Repasack und Nachhaltigkeitsbotschafterin

Offenheit leben

In Zeiten der aktuellen Flüchtlingspolitik möchte Interseroh einen Beitrag zur Integration von Geflüchteten leisten. Mit dem Integrationspraktikum STEPone der ALBA Group haben im Jahr 2016 zwei Teilnehmer sechs Wochen lang die Chance bekommen, einen Blick in das Unternehmen zu werfen, einen Sprachkurs zu besuchen und neue Menschen kennenzulernen. Das Programm wird durch Mentoren begleitet, die die Geflüchteten unter anderem bei der Ausbildungsplatzsuche sowie bei Behördengängen unterstützen. Aus einem der Praktika wurde eine Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis.

Sie haben Fragen oder möchten mehr über uns erfahren?

Kontaktieren Sie uns!

Jederzeit per Mail oder am Telefon.

Ansprechpartner für den Bereich:
Stephanie Thiele

Nachhaltigkeitsmanagerin

Sie haben Fragen oder möchten mehr über uns erfahren?

Kontaktieren Sie uns!

Jederzeit per Mail oder am Telefon.

Ansprechpartner für den Bereich:
Sybilla Merian

Nachhaltigkeitsmanagerin