Zum Seitenanfang
  • Nachhaltigkeitsmagazin
    2019
    Nachhaltigkeitsmagazin 2019

    Rohstoffe im Kreislauf führen – für eine Welt ohne Verschwendung. Denn wir haben nur diese eine. Aktuelle Erfolgsgeschichten erzählt das Nachhaltigkeitsmagazin von Interseroh.

    PDF Download

Wir sind eins

Unsere Unternehmenskultur „we are one“ steht für Respekt, Austausch und Verantwortung. Die gemeinsamen Werte vereinen uns – egal welcher Aufgabe man bei Interseroh nachgeht, woher man stammt, woran man glaubt oder wen man liebt. Allein bei Interseroh in Deutschland arbeiten Menschen aus 41 verschiedenen Nationen im Alter zwischen 16 und 67 Jahren. Indem wir unsere Unterschiedlichkeit wertschätzen, uns mit Interesse begegnen und gegenseitig voneinander lernen, fördern wir die Chancengleichheit unserer Mitarbeiter. Unser Kompetenzmodell dient einem gemeinsamen Verständnis unserer Werte und bietet Orientierung für Mitarbeiter aller Ebenen. Es bildet die Grundlage dafür, jeden Tag aufs Neue für unsere Vision „zero waste solutions“ einzustehen und die richtigen Wege zu finden, um sie zu erreichen.

"Jeder Einzelne kann einen Beitrag zu einer nachhaltigen Unternehmenskultur leisten. Bei den Nachhaltigkeitsbotschaftern können Mitarbeiter eigene Ideen und nachhaltige Projekte einbringen, die uns als Unternehmen nach vorne bringen. Ein breit aufgestelltes Team trägt die Initiativen in alle Bereiche – so bleiben wir im Dialog und entwickeln Nachhaltigkeit bei Interseroh kontinuierlich weiter. "

Paola Viehoff Gruppenleiterin Vertragsservice und Nachhaltigkeitsbotschafterin bei Interseroh

Eigeninitiative für Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit geht uns alle an. Deshalb setzen sich unsere Mitarbeiter aktiv dafür ein, Interseroh immer nachhaltiger zu gestalten. Seit 2016 führen unsere Nachhaltigkeitsbotschafter regelmäßig die Interseroh-Nachhaltigkeitswoche durch. Mitarbeiter geben Hinweise zur Abfallvermeidung, Ressourcenschonung oder zur nachhaltigen Ernährung und beteiligen sich an Aufräumtagen, Sharing-Konzepten oder CO2-sparenderen Arbeitswegen. Bei der Aktion Stadtradeln verfolgten wir jedes Jahr das Ziel, in drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen – um den lokalen Klimaschutz zu stärken und ein Zeichen für den Ausbau der Radinfrastruktur zu setzen. 2019 erradelte Interseroh fast rund 5.253 Kilometer. Damit konnte eine Einsparung von 745 Kilogramm CO2-Äquivalenten und 758 Euro Benzinkosten erzielt werden.

Denkgrenzen überwinden: Zwei Grad sind machbar

Bei der Umsetzung des Zwei-Grad-Ziels nehmen Unternehmen eine zentrale Rolle ein. Doch wie können sie dazu beitragen, die Erderwärmung zu begrenzen? Der Lösungsansatz der Initiative „Weg in die <2°-Wirtschaft“ lautet: Gemeinsam können wir mehr erreichen. Durch eine unternehmensübergreifende Zusammenarbeit vereint sie unterschiedliche Branchen, Fachbereiche und Blickwinkel, um dem gemeinsamen Ziel ein Stück näher zu kommen. Interseroh wirkt daran aktiv mit. Zusammen mit knapp 40 anderen Unternehmen sind wir Teil des zukunftsweisenden Projekts – ins Leben gerufen von der Stiftung 2° und dem WWF Deutschland.
 

Impulse für nachhaltiges Wirtschaften

Als Experte für geschlossene Kreisläufe bringen wir unser Fachwissen in den Diskurs mit Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit ein. Beim Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU), einer Nachhaltigkeitsinitiative von Wirtschaft und Wissenschaft an der Universität Witten/Herdecke. Hier unterstützen wir beispielsweise den Arbeitskreis Recycling sowie die (Weiter-)Entwicklung des ZNU-Standards Nachhaltiger Wirtschaften Food.

"Gleichzeitig bietet das ZNU für Interseroh eine gute Plattform zum Austausch mit anderen Unternehmen, die oft wichtige Impulse liefern. Die Idee, Nachhaltigkeitsbotschafter bei Interseroh zu etablieren, entstand zum Beispiel während der ZNU-Jahreskonferenz 2015. "

Stephanie Thiele Nachhaltigkeitsmanagerin Interseroh

Darüber hinaus unterstützen wir folgende Projekte:

  • KidS (Köln)
  • Jugend am Werk (Österreich)
  • Wiener Tafel (Österreich)
  • Verein Albatros e.V. (Wiesbaden, Deutschland)
  • Neues EkoPaka Lehrmaterial: 8 Themen, 16 verschiedene Arbeitsblätter in den Größen B1 und A3 für Schulkinder, 6 verschiedene Workshop Unterlagen für Events (Polen)
  • Kronodrzewko – Aufforstungsprojekt mit dem Unternehmen Silva (Polen)
  • DKMS (Deutschland, bundesweit)

Unsere Expertin für den Bereich

Nachhaltigkeit

Sybilla Merian
Sybilla Merian

Nachhaltigkeitsmanagerin

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gerne!



Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich mit dem Absenden des Kontaktformulars einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt werden. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.