Zum Seitenanfang

Verpackungsoptimierung: Made for Recycling

Nachhaltig gestaltete Verpackungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und dem Zero Waste-Gedanken. Für unsere Kunden analysieren wir die „After-Life-Prozesse“ von Verpackungen und bieten individuelle Konzepte und Seminare zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit, nach dem Motto „Made for Recycling“. 

Als Umweltdienstleister und duales System begleiten wir Verpackungen von der Lizenzierung über die Sortierung bis hin zur Aufbereitung und Verwertung und wissen daher genau, inwieweit sich einzelne Packmittel recyceln lassen. Für nachhaltigere Lösungen prüfen und beurteilen wir Verpackungen auf deren Recyclingfähigkeit und erarbeiten gemeinsam mit unseren Kunden Verbesserungspotenziale sowie Handlungsempfehlungen.

Insbesondere bei Packmittel-Relaunches oder Verpackungen nachhaltiger Produkte ist die Betrachtung der Recyclingfähigkeit ratsam. Durch eigene Sortieranlagen, Kunststoffaufbereitungsanlagen und einem eigenen Forschungslabor für Recycling-Kunststoffe können unsere Experten nachvollziehen, welchen Weg der Verwertung Packmittel nach aktuellem Stand der Technik einschlagen und wie man diesen ggf. durch Umgestaltungen oder Materialveränderungen optimieren kann. Dies führt dazu, dass mehr Material einer stofflichen Verwertung zugeführt wird, statt in der Müllverbrennung zu enden. Nebenbei schonen recyclingfähige Verpackungen nicht nur natürliche Ressourcen und das Klima, sie überzeugen auch umweltbewusste Verbraucher.

Unsere individuellen Leistungen im Überblick:

  • Beratung: Fundierte Antworten auf individuelle Fragen durch unsere Experten.
  • Bewertung: Aufnahme von Verpackungsdaten und Bewertung der Recyclingfähigkeit durch unsere Experten für Sortierung und Aufbereitung sowie Tests auf Anlagen und im Labor (z.B. bei Packmittel-Relaunch).
  • Handlungsempfehlung: Wir erarbeiten mit Ihnen Handlungsempfehlungen für Ihren Einkauf, Ihr Marketing oder Ihre Verpackungsentwicklung – zugeschnitten auf Ihr Produktportfolio.
  • Seminar: Je nach Produktportfolio und internen Schwerpunkten entwickeln wir eine kundenindividuelles Seminar, vermitteln technische und regulative Gegebenheiten, besuchen eine Anlage zur Sortierung oder Aufbereitung und entwickeln Maßnahmen sowie erste Lösungen.

Diese Kunden vertrauen Interseroh

Sie möchten mehr zu unseren Leistungen erfahren?

Kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie unser Kunden-Center an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Ansprechpartner für den Bereich:
Maresa Zimmermann

Projektmanagerin Business Development

Häufige Fragen unserer Kunden

  • Welche Verpackungen kommen für eine Optimierung hinsichtlich Recyclingfähigkeit in Frage?

    Schnelle und große Effekte hinsichtlich Nachhaltigkeit erzielt man mit einer Verpackungsoptimierung bei so genannten „Flaggschiff-Produkten“ und Top-Sellern. Außerdem eignen sich Verpackungen ökologisch produzierter Produkte sowie Packmittel, die ohnehin einem Relaunch unterzogen werden.

  • Wozu dient die Verpackungsoptimierung aus Recyclingsicht?

    Eine kundenindividuelle Analyse je nach Fokus lässt Optimierungspotenziale erkennen und ökologisch sowie ökonomisch nutzen. Die Veränderung hinsichtlich Nachhaltigkeit ist für die Kundenkommunikation geeignet und steigert Glaubwürdigkeit sowie Vertrauen.

  • Welche Kriterien muss eine „recyclingfähige“ Verpackung erfüllen?

    In der DIN EN 13430 werden „Anforderungen an Verpackungen für die stoffliche Verwertung“ definiert. Ergänzend ist eine Verpackung für uns dann recyclingfähig, wenn sie die nachgelagerten Prozesse (Sammlung, Sortierung und Aufbereitung zu Recycling-Rohstoff) nach aktuellem Stand der Technik so durchläuft, dass einem stofflichen Recycling nichts im Wege steht.