Zum Seitenanfang

Wertstoffhandel: Aktiv als Rohstofflieferant

Interseroh kauft Wertstoffe, gewinnt Recycling-Rohstoffe und vermarktet sie weiter. So versorgen wir die Industrie mit hochwertigen Ausgangstoffen für neue Produkte und tragen zu einer effizienten Kreislaufwirtschaft bei. 

Unter dem Dach der ALBA Group kauft und vermarktet Interseroh sämtliche Abfallfraktionen, um sie zu recyceln und der Industrie zum Wiedereinsatz bereitzustellen. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Wertstoffsammlung aus dem Gelben Sack, der Gelben Tonne und der erweiterten Wertstoffsammlung, vor allem auf Kunststoffe sowie Aluminium und Weißblech. Aber auch aus allen anderen Materialien werden wertvolle Recycling-Rohstoffe gewonnen – etwa aus Papier und Pappe sowie Gewerbefolien. Darüber hinaus vermarkten wir sämtliche Wertstoffe, die bei unseren Kunden anfallen. 

Ankauf, Verkauf, Recycling: Motor für nachhaltiges Wirtschaften 

Mit dem An- und Verkauf sowie dem Recycling von Wertstoffen trägt Interseroh dazu bei, Ressourcen zu schonen und Kreisläufe zu schließen. Die Altmaterialien bereiten wir entweder in eigenen Anlagen auf oder leiten sie zur Verwertung an unsere Partner weiter. Anschließend vermarkten wir die sortierten und recycelten Wertstoffe an die weiterverarbeitende Industrie. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb steht Interseroh für einen Wertstoffhandel, der höchste Anforderungen erfüllt. 

Ihre Vorteile im Überblick

  • Rechtssicher

    Wir vermarkten Recycling-Rohstoffe aus zertifizierten Verwertungsanlagen.

  • Transparent

    Wir liefern exakte Mengenstromnachweise zu allen Wertstofffraktionen.

  • Kompetent

    Wir besitzen mehr als 25 Jahre Erfahrung im Wertstoffhandel.

Diese Kunden vertrauen Interseroh

Sie möchten mehr zu unseren Leistungen erfahren?

Kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie unser Kunden-Center an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Ansprechpartner für den Bereich:
Valerie Bürstner

Leiterin Trading

Häufige Fragen unserer Kunden

  • Welche Abfallarten werden übernommen?

    Polypropylen, Polyethylen, Folien aus Low Density Polyethylen, PET, Polystyrol, Weißblech, Aluminium, Leichtverpackungen aus Papier/Pappe/Karton, Hohlkörper, sonstige Verbunde auf Papierbasis und Verbundabfälle.
  • Warum muss der Verwerter ein Zertifikat haben?

    Die Verpackungsverordnung schreibt in der LAGA M37 vor, welche Bestandteile ein Verwerter-Zertifikat erfüllen muss. Ohne das Zertifikat können angelieferte Mengen nicht als verwertet gemeldet werden. Hiermit will man sicherstellen, dass die Abnehmer technisch in der Lage sind die Wertstoffe zu recyceln und dass bestimmte soziale und umwelttechnische Standards eingehalten werden.

  • Wie kann man die verschiedenen Qualitäten einstufen?

    Bei Leichtverpackungen kann man auf die allgemeingültigen Produktspezifikationen zugreifen, die in den Sortierverträgen hinterlegt sind. Oder man stellt bei einem Vor-Ort-Termin die Qualitäten fest, die dann als Grundlage für weitere Lieferungen gelten. Prinzipiell kann man den ersten Schritt mit der Zusendung von Bildern machen. 

  • Wer organisiert den Transport?

    Interseroh ist sehr flexibel – entweder liefert der Kunde an oder wir organisieren den Transport – je nach Abnehmer beispielsweise im Container oder Walking Floor, Planenzug oder Sattelkipper. Auch Teilladungen sind nach Absprache möglich.