Zum Seitenanfang
Logo des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)

© Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Deutscher Nachhaltigkeitskodex: Interseroh erfüllt Standards für nachhaltiges Wirtschaften

Als einer der führenden Anbieter von Umweltdienstleistungen rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen zeichnet Interseroh zum wiederholten Mal die Erklärung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK).

Der DNK, der durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen und im Auftrag der Bundesregierung betreut wird, ist international anerkannt und erfüllt die gesetzlichen Vorgaben im Rahmen der CSR-Berichtspflicht. Als eine wesentliche Bewertungsgrundlage für Nachhaltigkeit macht er die Leistungen von Unternehmen transparent und vergleichbar. Er beschreibt Standards und verbreitert damit die Basis zur Bewertung. Interseroh hat die umfassende Entsprechenserklärung des DNK zu 20 Kriterien und quantifizierbaren Leistungsindikatoren aus den Bereichen Strategie, Prozessmanagement, Umwelt und Gesellschaft offen gelegt und abschließend gezeichnet.

„Die Zeichnung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex ist eine wichtige Orientierung für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter sowie der Beleg unserer nachhaltigen Leistungsfähigkeit und damit ein Signal an den gesamten Markt“, so Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH. „Der Einsatz gegen jede Form von Verschwendung von materiellen Ressourcen, Zeit, Fähigkeiten oder finanziellen Mitteln ist für uns der Kern unseres Verständnisses von Nachhaltigkeit. Seit über 25 Jahren gründen wir darauf unser Geschäftsmodell und richten all unsere Leistungen an einer langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie aus“.

Nach dem Leitgedanken „zero waste solutions“ arbeitet Interseroh als Experte für Kreislaufwirtschaft an Lösungen, die Rohstoffe im Kreislauf führen, die Lebensdauer von Produkten verlängern und Prozesse so effizient wie möglich gestalten – immer mit dem Ziel, Ressourcen zu schonen. Für Kunden in ganz Europa werden nach dem Prinzip der Circular Economy individuelle und branchenspezifische Konzepte entwickelt.

  • Unternehmen & Branche
zurück