Zum Seitenanfang

Der „Sammeldrache“ von Interseroh unterstützt den Spielwarenkonzern Mattel bei der Sammlung von kaputtem Spielzeug

Seit mehr als 20 Jahren sammelt Interseroh mit dem „Sammeldrache“-Programm leere Druckerpatronen und -kartuschen zugunsten von Schulen und Kindergärten. Mit diesem Sammelsystem verfolgt Interseroh nicht nur das Ziel, Rohstoffe zu schonen und Bildung zu fördern, sondern auch, einen pädagogischen Mehrwert für Kinder in Sachen Umweltschutz und Recycling zu schaffen. Die jahrelange Erfahrung und das deutschlandweite Netzwerk des Umweltdienstleisters an Schulen und Kindergärten haben zu einem neuen Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Spielwarenkonzern Mattel geführt.

Nun unterstützt der „Sammeldrache“ auch die Ausweitung des PlayBack-Programms von Mattel in Form einer Sammelaktion an Schulen und Kindergärten. Im Rahmen des Programms nimmt Mattel deutschlandweit ausgedientes Kunststoff-Spielzeug zurück, führt es einer Wiederaufbereitung zu und schenkt ihm ein neues, zweites Leben: Aus dem recycelten Spielzeug soll ein neuer Spielplatz entstehen, der voraussichtlich Ende 2022 an eine Kindereinrichtung gespendet wird. Zusätzlich spendet Mattel für jedes gesammelte Kilogramm Kunststoff einen Euro an die Kinderhilfsorganisation „BILD hilft e.V. Ein Herz für Kinder“.

Zur Umsetzung der PlayBack-Aktion erhielten 100 teilnehmende Einrichtungen des „Sammeldrache“-Programms im gesamten Bundesgebiet eine Sammelbox, in der ausgedientes Spielzeug gesammelt wurde. So kann es vor der Müllverbrennung und der damit einhergehenden endgültigen Vernichtung der Rohstoffe gerettet werden. Für jede mit Kunststoffspielzeug gefüllte Box erhalten die Einrichtungen Punkte, die gegen hochwertige Prämien auf der „Sammeldrache“-Website eingetauscht werden können. Prämien wie Sportgeräte, Lern- bzw. Bastelmaterialien, Bücher, IT-Equipment oder Spielzeug tragen so dazu bei, die Ausstattung an Schulen und Kindergärten zu verbessern.

Mit dieser Sammelaktion macht Mattel zusammen mit Interseroh und den weiteren Projektpartnern die ersten Schritte hin zu einer nachhaltigen Spielwarenindustrie und unterstützt dabei Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland.

Weitere Informationen zum PlayBack Programm und der Teilnahme finden Sie unter:

www.mattel.de/playback/

Weitere Informationen zu der Sammlung von Druckerpatronen von Interseroh sowie zum „Sammeldrache“-Programm finden Sie hier:

www.interseroh.de/leistungen/wiederverwendung/druckerpatronen/

www.sammeldrache.de

zurück

Über Interseroh:

Interseroh, ein Unternehmen der ALBA Group, ist einer der führenden Umweltdienstleister rund um die Schließung von Produkt-, Material- und Logistikkreisläufen. Ab dem kommenden Jahr startet Interseroh mit einem neuen dualen System und einem neuen Konzept. Das Angebot der neu gegründeten Interseroh+ GmbH richtet sich an alle Unternehmen, die nicht nur ihre gesetzliche Pflicht zur Verpackungslizenzierung erfüllen wollen, sondern selbst Verantwortung für das Schließen von Recycling- und Rohstoffkreisläufen übernehmen möchten. Sie können auf Wunsch als stille Beteiligte bei der Neugründung einsteigen.

 

Die ALBA Group ist mit ihren beiden Marken ALBA und Interseroh in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2020 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt rund 8.700 Mitarbeiter*innen. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2019 mehr als 4,2 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und 32,3 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

 

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.de.